Seminar: Covid-19 und die Folgen: Was Handwerksbetriebe beschäftigt

Am 26.08.2020 von 13:00 Uhr bis 26.08.2020, 17:00 Uhr

Mitglied: 150 Euro
Nicht-Mitglied: 180 Euro

In Deutschland sind tausende Bürger mit dem Coronavirus infiziert, alle Freiheiten des alltäglichen Lebens sind bei weitem noch nicht zurück. Zahlreiche Betriebe leisten zusätzliche Aufgaben und setzen Verordnungen um, die die die gewohnte Routine vor große Herausforderungen stellt.



Maler, Elektriker, Schreiner oder Sanitärbetriebe berichten von Absagen durch
Privatkunden, die Angst vor einer Ansteckung haben, wenn die Handwerker ins
Haus kommen oder versuchen Aufträge für nicht unbedingt notwendige Arbeiten
zu stornieren, auf unbestimmte Zeit verschieben oder Um- und Neubauten auf Eis
zu legen. Hintergrund ist die Sorge um die eigene finanzielle und berufliche Zukunft
angesichts drohender oder schon wirksamer Kurzarbeit oder gar dem Verlust des
Arbeitsplatzes. Bäcker, Metzger, Gebäudereiniger etc. verlieren Einnahmen im
Hotel- oder Gaststättengewerbe.


Es gibt auch Betriebe, die sich jetzt umso mehr in die Arbeit stürzen und deren
Belegschaft das motiviert mitträgt. Nach dem Motto: Aufträge schnell abarbeiten,
bevor es neue Beschränkungen gibt oder die Firma wegen eines Coronafalls
stillgelegt wird. Gleichzeitig wächst die Bereitschaft zur Anpassung an die
Veränderungen, neue Ideen entstehen.

Wir greifen die Aktualität im Rahmen eines Workshops auf und bieten Ihnen
eine Plattform zum konstruktiven Austausch und zur kollegialen Beratung, wie die
zusätzlichen Aufgaben im Tagesgeschäft leichter zu bewältigen sind.

Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Sie:

•    in der Kommunikation mit Mitarbeitenden besser reagieren
•    auf Bedenken von Kunden eingehen können
•    mit dem Notfallkoffer ein wichtiges Instrument zur Stabilität Ihres
      Betriebes nutzen
•    neue Geschäftsmodelle entwickeln
•    auf Ihre persönlichen Fragen und Themen eine Antwort finden
     (gerne nehmen wir im Vorfeld Ihre Anregungen auf und bemühen uns,
      darauf zu reagieren)


Teilnehmer: min. 10 Personen
Teilnahmegebühr
Innungsmitglieder: 150,00 € pro Person
Nicht-Innungsmitglieder: 180,00 € pro Person 

Seminar: Übersicht

Im Preis sind Tagungsgetränke enthalten.
Anmelden können Sie sich online, per e-mail oder Fax (Anmeldeformular) bis spätestens
19. August 2020:
E-mail: stefan.knatz@kh-bergstrasse.de
Fax: 06251-138-138.

Bitte beachten Sie die Allgemeine Teilnahmebedingungen der Kreishandwerkerschaft Bergstraße

Ansprechpartner: Stefan Knatz / Tel. 06251-138-102.


  • Veranstaltungsort

    Kreishandwerkerschaft Bergstraße
    Werner-von-Siemens-Straße 30
    64625 Bensheim

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK