Handwerk trifft Karsten Krug

Die obersten Vertreter der Kreishandwerkerschaft trafen sich mit dem ersten Kreisbeigeordneten, Herrn Karsten Krug, um über die Lage im Handwerk zu sprechen.

Kreishandwerksmeister Jörg Leinekugel führt selbst einen erfolgreichen Familienbetrieb und konnte so spannende Einblicke geben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt sind die Lehrvertragszahlen im Handwerk stark zurückgegangen. Gleichzeitig sind viele Betriebe an der Bergstraße bereit, Ausbildungsplätze anzubieten. Wir sind eine starke Wirtschaftsregion mit besten Jobmöglichkeiten, da waren sich die Akteure einig. Bisher ist das Handwerk gut aufgestellt, aber niemand kann abschätzen, wie lange die Betriebe mit den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise, z.B. der Kaufzurückhaltung der Verbraucher, konfrontiert sein werden. Die Arbeit der Handwerksorganisationen hat sich verändert und Veranstaltungen wie Berufsinformationstage, Messen oder der Tag des Handwerks, bei denen man persönliche Kontakte aufbauen kann, fehlen natürlich im Programm. Der Beratungsbedarf der Betriebe und der Wille zur Weiterqualifizierung, wie bei den Meistervorbereitungskursen der Kreishandwerkerschaft, ist nach wie vor sehr hoch, so Geschäftsführer Schott. Das Handwerk hat bis auf wenige Ausnahmen weiterarbeiten dürfen und ist somit eine zentrale Säule für die Versorgung der Gesellschaft. Auch dieser Aspekt darf erwähnt werden.

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK