Frauen-Union Heppenheim besucht Kreishandwerkerschaft

Frauen-Union informiert sich über Berufsmöglichkeiten im Handwerk

Die Frauen-Union Heppenheim informierte sich über die Herausforderungen von Frauen im Handwerk. Geschäftsführer Dietmar Schott und Kreishandwerksmeister Jörg Leinkugel gaben einen umfassenden Überblick zum aktuellen Frauenanteil in den Beschäftigungs- und Ausbildungsverhältnissen. Junge Absolventinnen interessieren sich immer noch eher für kaufmännische bzw. Dienstleistungsberufe, so der Kreishandwerksmeister. Gerade im Handwerk konzentriert sich der Frauenteil auf wenige Gewerke, wie z.B. Friseurinnen oder Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk. Die Kreishandwerkerschaft Bergstraße hat das Thema schon früh erkannt und Fortbildungen wie die „Unternehmerfrau im Handwerk” oder Fachseminare mit dem Titel „Frauenpower” ins Jahresprogramm aufgenommen.

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK